Heins Flaschenpost

Erlebnisberichte aus MV
 
 
 
 

Unser Herrentagsausflug

Herrentag – und kein blühender Flieder! Was macht man an so einem Tag, wenn man auf die typischen Herrentagspartys absolut keine Lust mehr hat. Weil – man hatte schon alles. Und weil das Wetter wieder mal ziemlich mies war – kalt. Alternativ macht man in Familie: einen Ausflug nach Rügen. Natürlich in der Hoffnung auf etwas Sonne und Erlebnisse, die man sich allerdings selber schaffen muss.

Der großen Anreisewelle vor dem langen Wochenende und den vielen Tagesgästen (wie wir) gingen wir vorsorglich aus dem Weg, indem wir im Auto mit der Rügenfähre von Stahlbrode nach Glewitz übersetzten. Wir haben alles richtig gemacht; es gab keine langen Wartezeiten an der Fähre, freundliches Fährpersonal und entspannte Fahrgäste. Viele Biker nutzten die Fährverbindung an diesem Tag, meist in Gruppen. Das war schon mal eine Augenweide und bei uns kam etwas Wehmut auf in Erinnerung an unsere eigenen Ausfahrten in vergangenen Zeiten.

Wir machten Station im Hafen Lauterbach, wußten aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass wir bereits am Ziel waren! Ziemlich betroffen stellten wir fest, dass wir seit Jahren nicht mehr hier waren. Den großen Parkplatz kannten wir noch gar nicht und die meisten Gebäude im Hafen waren uns auch neu. Die ansässigen Hotels und Gaststätten hatten sich  gut für den Herrentag gerüstet. Bereits am späten Vormittag wurde gegrillt, es gab Life-Musik und viele Männer-Gruppen im “Brausebrand” – schon gut alkoholisiert, aber freundlich, singend und im beginnenden Partyrausch.

Gegen 12 Uhr fuhr MS “Altefähr” in den Hafen Lauterbach und wir entschieden uns, die Freiluftveranstaltung abzubrechen und zu einer Fahrt “Rund Vilm” nach Baabe im kuschlig geheizten und gut gefüllten Fahrgastraum. Wir tauschen den Traubel im Hafen gegen eine recht gesittete, aber pausenlos schnatternde  “Ü… weiß ich nicht”-Reisegruppe bis nach Baabe. Die Crew hatte gut zu tun, strahlte aber freundliche Gelassenheit aus. Ein Ausflug mit dem Schiff ist für uns eigentlich nicht DAS Riesenerlebnis, aber das Revier um Vilm ist schon sehr reizvoll – trotz des Wetters! Der kleine Naturhafen in Baabe ist ja wohl eine Augenweide! Und die 20 min Aufenthalt bis zur nächsten Abfahrt von MS “Altefähr” reichten auch aus, um ihm zu erkunden.Die Rückfahrt nach Lauterbach verlief dann in vergleichsweise traumhafter Ruhe. Vom warmen Schiff gings dann auch gleich ins warme Auto und ab nach Hause.

Hört sich vielleicht alles nicht so spektakulär an für Herrentag, aber wir hatten was wir wollten => einen schönen Ausflug nach Rügen.

Kommentieren